Newsletter 02 – April 2018

 

My SUBSTRAT – die Grundlage für gesunde und kräftige Bonsai

Die richtige Substratmischung für Ihre Bonsais zu verwenden ist von entscheidender Bedeutung. Das Substrat ist wichtig, um die Bäume mit Nährstoffen zu versorgen, aber es muss auch gut trocknen, genügend belüftet sein und Wasser speichern. Ich habe dafür (m)eine spezielle Mischung entwickelt, die einwandfrei funktioniert und gebrauchsfertig von mir in 3 und 8 Liter Säcke abgefüllt wird. Die Zusammensetzung ist einfach, effektiv und kostengünstig. Kostengünstig, weil ich für die Kunden, die einzelnen Substratbestandteile wasche, trockne, siebe und abfülle. Alles in Handarbeit!
Auch die Mischung ist kein Geheimnis: 50% Bimskies, 25% Perlite, 25 % Akadama höchster Qualität und ein paar Anteile Hornspäne.
Es werden 3 Korngrößen abgefüllt:
grob 3-6 mm Das grobe Substrat wird für die Drainageschicht und für Bäume in der Aufbauphase verwendet.
mittel 1-3 mm Das mittlere Substrat wird für die Verzweigungs- / Verfeinerungsphase verwendet (reife Bonsai und Shohin).
fein 1 mm Das feine Substrat wird für Felsenpflanzung und Stecklinge verwendet.
Speziell für die Liebhaber der Azaleen (Rhododendron) gibt es auch eine kalkfreie, leicht saure Kanuma-Mischung in zwei Korngrößen (grob und fein).

 

My SUBSTRAT

 

 

Newsletter 01 – März 2018

9 aus 3: PINUS MUGO

In der Bonsaikunst zählt die Kiefer zu den am häufigsten verwendeten Pflanzen. Dunkles Grün, raue Borke in Kombination mit grauweißem Totholz und seine ganzjährige Belaubung zeichnen die idealen Qualitäten einer Kiefer aus.

Speziell für Anfänger habe ich eine Auswahl von Sämlingen ideal für die Shohin-Gestaltung und vor allem als Lernbonsai bereitgestellt. Allerdings habe ich nur 9 Stück mit guter Ausgangsform und reichlichen Knospen gefunden.